KI-Forum NRW

Exzellenz vernetzen

9. – 10. Sept.

Das KI-Forum NRW ist die Jahrestagung der Kompetenzplattform KI.NRW, der zentralen Anlaufstelle für Künstliche Intelligenz (KI) in Nordrhein-Westfalen. Im Schulterschluss mit den beiden Partnern Fraunhofer IAIS und Kompetenzzentrum Maschinelles Lernen Rhein-Ruhr ML2R ist es gelungen, ein kompaktes digitales Format zu initiieren, das sich an den konkreten Fragen der Wirtschaft rund um KI orientiert: In welchen Bereichen kann Künstliche Intelligenz jetzt schon die Wertschöpfung steigern? Wie erkennt man Bedarfe und strukturiert die KI-Einführung im Unternehmen? Wie kann der KI-Einsatz optimiert und abgesichert werden?

Das KI-Forum NRW hat sich zum Ziel gesetzt, aktuelle Technologieentwicklungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz sowie konkrete Anwendungsbeispiele über Branchen hinweg zusammenzuführen und Unternehmen auf Basis etablierter Strategien und neuester Erkenntnisse aus der angewandten Forschung Wege zur Einführung und den Potenzialen von KI aufzuzeigen. Dabei werden namhafte Referent*innen aus der Praxis sowie der exzellenten Forschungslandschaft Nordrhein-Westfalens einen Überblick über Anwendungen und Perspektiven der Künstlichen Intelligenz in NRW geben. Eine thematische Ausrichtung der beiden Veranstaltungstage des KI-Forums sorgt dafür, dass sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittene Anwender inhaltlich profitieren können.

Programm

KI-Einsatz planen: Get started

09:00 – 10:30 Uhr
Eröffnungskeynote
Prof. Dr. Stefan Wrobel (Institutsleiter Fraunhofer IAIS)

Plenardiskussion: KI einführen: Warum ist jetzt der richtige Zeitpunkt?
Zusammen mit Vertreter*innen aus Wirtschaft, Politik und Forschung diskutieren wir, warum gerade jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um KI-Technologien in Produktionsprozesse zu integrieren. Dabei stehen im Wesentlichen drei Punkte im Fokus: Perspektiven durch gezielte Rahmenbedinungungen in NRW, Stand der Forschung und Anwendungsgebiete, Akzeptanz und Hemmnisse seitens der Wirtschaftsakteure.

Referent*innen: Prof. Dr. Pinkwart (Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen), Thomas Meyer (Präsident der IHK NRW), angefragt: Prof. Dr. Katharina Morik (Technische Universität Dortmund)

10:30 – 11:30 Uhr
Wählen Sie aus einer von drei Sessions:

Session 1
KI-Bedarfe erkennen
KI-Status überprüfen, Methoden für Optimierungsmöglichkeiten
Referent*in: tba

Session 2
KI kennenlernen
KI-Anwendungsgebiete kennenlernen und KI-Strategie entwickeln
Referentin: Heike Horstmann (Kompetenzzentrum Maschinelles Lernen Rhein-Ruhr ML2R)

Session 3
KI-Tools nutzen
Tools und Herangehensweisen zum Einsatz von KI
Referent: Ralf Klinkenberg (RapidMiner GmbH)

KI-Einsatz verlässlich gestalten

09:00 – 10:30 Uhr
Tipps zur KI-Einführung: Zwei Unternehmen geben Einblick
inkl. Q&A-Session: Fragen an Unternehmensvertreter*innen, tba

Vortrag: Wertorientierte KI-Gestaltung
Referentin: Frau Prof. Dr. Dr. Frauke Rostalski (Universität zu Köln, Mitglied des Deutschen Ethikrats)

Die Technologie der Künstlichen Intelligenz durchdringt nahezu jedweden gesellschaftlichen Bereich und hält für uns viele Chancen, aber auch Risiken bereit. In ihrer Keynote adressiert Frauke Rostalski diese Herausforderungen des digitalen Zeitalters und zeigt auf, dass deren Lösungen darin liegt, Einsatz und Gestaltung von Künstlicher Intelligenz an den Rechten des Einzelnen auszurichten. 

10:30 – 11:30 Uhr
Wählen Sie aus einer von drei Sessions:

Session 1
Vertrauenswürdige KI und Anwendungen in der Automobilbranche
Mit dem Vordringen von KI-Anwendungen in immer mehr Einsatzbereiche stellen sich zunehmend Herausforderungen neben der reinen Funktionalität auch weitere gewünschte Eigenschaften der Anwendungen sowohl in Bezug auf ethische als auch auf sicherheitsrelevante Aspekte sicherzustellen. Der Vortrag gibt einen Überblick über die zur Absicherung von KI-Anwendungen relevanten Handlungsfelder und stellt das Forschungsprojekt »KI-Absicherung« vor, in dem Grundlagen für einen allgemein akzeptierten Industriekonsens zur Absicherung von KI in Automotive-Anwendungen geschaffen werden soll. Referent: Dr. habil. Michael Mock (Fraunhofer IAIS)

Session 2
Daten souverän nutzen
Daten souverän auszutauschen ist die Basis neuer Geschäftsmodelle der Datenwirtschaft. Der Begriff der Datensouveränität ist aktuell jedoch häufig noch abstrakt diskutiert und wirft Fragen auf: Was also versteht man darunter und was sind die Herausforderungen? Wie könnte eine organisatorische und technische Umsetzung aussehen? Welche Rolle spielen dabei die Initiativen International Data Space und GAIA-X? Der Vortrag gibt einen allgemeinen Überblick und stellt die Beantwortung dieser Fragen in den Fokus.
Referent: Markus Spiekermann (Fraunhofer ISST)

Session 3
Mensch und Maschine vernetzen
Die Interaktion zwischen Mensch und Maschine entwickelt sich zunehmend zu einer bedeutsamen Komponente unserer Arbeitswelt. Während die sprachliche Verständigung zwischen Kolleg*innen eine Selbstverständlichkeit ist, ist die Verarbeitung menschlicher Sprache für Maschinen eine große Herausforderung. In diesem Teilbereich der Künstlichen Intelligenz forscht Prof. Dr. Philipp Cimiano. In seinem Vortrag zeigt Herr Prof. Cimiano welche Möglichkeiten die maschinelle Verarbeitung von Sprache heute schon für Unternehmen bietet, erläutert wie Künstliche Intelligenz komplexe Aufgaben, die heute noch akribisch und langfristig geplant werden müssen, agil und flexibel unterstützen kann und welche Chancen und Risiken beim Einsatz der Technologie Berücksichtigung finden müssen. Referent: Prof. Dr. Philipp Cimiano (Universität Bielefeld)

Ansprechpartnerin

Nicole Langrock

Nicole Langrock

Geschäftsführerin Kompetenzplattform Künstliche Intelligenz NRW KI.NRW

Schloss Birlinghoven
53757 Sankt Augustin, Germany

Mail senden